Skip to main content

Günstige Drucker

Jeder Nutzer eines Computers steht irgendwann vor der Frage, ob sich die Anschaffung eines Druckers lohnt. Wer sich für einen Drucker entscheidet, für den ist oft der Preis ein wichtiges Argument. Günstige Drucker gibt es überall, aber oft stellt sich die Frage: Welcher Drucker ist für mich der Richtige? Benötige ich einen Laserdrucker, muss es ein billiger Laserdrucker sein? Wir versuchen diese Fragen zu beantworten.

Welcher Drucker für welche Verwendung?

Multifunktionsdrucker sind für den privaten Haushalt am Besten.

Multifunktionsdrucker sind für den privaten Haushalt am Besten.

Tintenstrahldrucker sind die häufigste Art von Druckern, die meistens für den Heimbereich verwendet wird. Sie sind günstig und werden häufig mit mehreren Funktionen ausgeliefert, meistens sind sie also sog. Multifunktionsdrucker. Sie sind können dann auch scannen und kopieren und in einigen Fällen auch Faxen. Hierbei handelt es sich um günstige Drucker, die Modelle sind oft schon unter 100,00 Euro erhältlich. Diese Geräte sind allerdings keine Geräte für die man günstige Patronen bekommen kann. Ein weiterer Nachteil dieser Geräte ist, dass die Patronen bei längerer Standzeit eintrocknen und dann ausgewechselt werden müssen. Gerade hier muss dann auf günstige Patronen geachtet werden.

Laserdrucker finden sich für die private Benutzung eher selten. Der Grund dafür ist, dass im privaten Rahmen oft auch farbig gedruckt werden soll, und es gibt so gut wie keine billigen Laserdrucker. Die günstigen Druckermodelle sind häufig schwarz-weiß druckende Laserdrucker. Ein weiterer Nachteil von Laserdrucker ist der Ausstoß von Feinstaub, diese ungesunde Emission sorgt dafür, dass dieses Gerät am besten in einem kleinen separaten Raum untergebracht ist. Solche Räume sind normalerweise in einem Privathaushalt nicht vorhanden.

Geltintendrucker sind eine Unterart der Tintenstrahldrucker. Sie werden nur von einem Hersteller angeboten und zeichnen sich dadurch aus, das die Druckkosten mit den entsprechenden Patronen sehr gering sind. Ein Patronensatz reicht bei dieser Art von Drucker für ca. 1000 Ausdrucke und miniert so die Druckkosten auf ca. 3 Cent pro Ausdruck. Diese Art von Drucker benötigt wenig Wartung, aber günstige Patronen sind dafür schwierig zu bekommen.

Welcher Drucker ist nun am günstigsten?

Das lässt sich pauschal nicht sagen, der Preis für einen Drucker lässt sich nicht ausschließlich über den Kaufpreis festmachen. Dabei spielen auch die Preise für die Verbrauchsmaterialien eine wichtige Rolle. Die Hersteller verkaufen die Drucker oft sehr günstig und kombinieren mit dem günstigen Kaufpreis hohe Preise für Patronen und anderes Verbrauchsmaterial beispielsweise spezielles Druckerpapier oder Ersatzteile. Das bedeutet auch, dass die Geräte oft nicht auf Langlebigkeit ausgelegt sind, sondern billig verkauft werden, um dann kurz nach Ablauf der Garantiezeit einen Fehler zu entwickeln. Das betrifft nicht nur günstige Drucker, sondern auch hochpreisige Modelle. Der Sinn dahinter ist ganz einfach, die Modelle werden ständig mit neuen Techniken weiterentwickelt und die Hersteller wollen, dass man die neue Technik nutzt. Ob das wirklich für alle Kunden sinnvoll ist, darüber lässt sich streiten. Aber für einen neuen Drucker werden auch neue Patronen gebraucht.

Neben den Markenprodukten bei den Patronen gibt es auch immer mehr Firmen am Markt, die hervorragende billige Patronen anbieten, diese Patronen sind den originalen nachgebaut und bieten in den meisten Fällen auch die Ausstattung mit denen man die Sicherheitsmerkmale gängiger Druckerhersteller umgehen kann. Da die Hersteller ihren Profit mit dem Verkauf der Patronen machen, wollen die Hersteller natürlich nicht, dass Austauschprodukte benutzt werden. Patronen werden aus diesem Grund häufig mit einem Chip ausgestattet, der die Geräte erkennen lässt, dass es sich hier um ein originales Produkt handelt. Die Hersteller der Austauschprodukte ziehen da sofort nach und statten ihre Ware zügig mit den gleichen entsprechenden Merkmalen aus.

Manchmal kann auch ein Drucker günstig sein, der es auf den ersten Blick nicht ist. So hat ein namhafter Hersteller ein Gerät auf den Markt gebracht, das nicht mit Patronen, sondern mit großen nachfüllbaren Tintentanks verkauft, dass mit jeglicher Tinte von anderen Herstellern nachfüllbar ist. Dieses Gerät kostet im Anschaffungspreis das Vierfache eines Gerätes mit ähnlichen Merkmalen und zeigt damit, wie teuer die Geräte sein müssten, wenn die Industrie nicht mit dem Verkauf von Patronen kalkulieren würde.

Fazit

Insgesamt lässt sich sagen, dass jeder selber entscheiden muss, welcher Drucker für ihn der Günstigste ist. Auf jeden Fall müssen Anschaffungspreis und Folgekosten beachtet werden, um das günstigste Druckermodell für sich zu finden.


Ähnliche Beiträge

Scroll Up