Skip to main content

Was für Material brauche ich für 3D Drucker?

Die richtigen Filamente für einen optimalen Druck.

Die richtigen Filamente für einen optimalen Druck.

Wer dreidimensionale Objekte in Eigenregie drucken möchte, braucht neben einem 3D-Drucker und einem Computer noch einige wichtige Materialien. Vor allem die Wahl der Filamente hat einen entscheidenden Einfluss auf das spätere Ergebnis. Doch was gibt es bei der Auswahl zu beachten?

Was sind Filamente für 3D Drucker und was für Unterschiede bestehen?

Was beim gewöhnlichen Drucker die Patronen bzw. Toner sind, stellen beim 3D-Drucker die Filamente dar. Die Filamente sind das Grundmaterial für jeden 3D-Druck und bestimmen nicht nur die Farbe des gedruckten Objektes, sondern ebenfalls seine Materialeigenschaften. So gibt es mit PLA- und ABS-Filamenten grundsätzlich zwei verschiedene Varianten auf dem Markt. PLA-Filamente bestehen aus Polylactid und werden aus regenerativen Rohstoffen hergestellt. PLA weist gute physikalische Eigenschaften auf und ist immer dann eine gute Wahl, wenn keine besonderen Anforderungen wie beispielsweise eine besonders hohe Festigkeit an das gedruckte Objekt gestellt werden. ABS besteht hingegen aus einer amorphen Thermoplaste, die etwas weicher als PLA und weniger spröde ist. Grundsätzlich lassen sich ABS-Filamente deutlich leichter nachbearbeiten als PLA-Filamente. Eines der wohl bekanntesten ABS-Erzeugnisse sind die Bausteine der Firma LEGO. Neben PLA- und ABS-Filamenten gibt es auf dem Markt ebenfalls diverse Spezialfilamente, die zum Beispiel besonders witterungsbeständig sind. Beim Kauf von Filamenten für 3D Drucker sollte unbedingt ein Auge auf die Qualität gelegt werden.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll Up